Letzte Veranstaltung des ersten Projekts im Rahmen der Kampagne „Clean Screen“

Uelzen. Nach nunmehr fast einem Jahr, in dem wir im Auftrag des AK-Jugendschutz Nordniedersachsen zum Thema „Happy Slapping“ unterwegs waren, fand nun die letzte von insgesamt 8 Veranstaltungen statt, in denen wir mit Jugendlichen zu diesem Thema intensiv gearbeitet haben. Hierbei entstanden 5 Video-KurzClips und 3 Comics, die sich sehen lassen können.

 

 Akteurinnen beim Schneiden

Die jeweiligen Gruppen haben in wenigen Tagen (2 Tage für Comix und 5 Tage für Video) je eine oder mehrere Kurzgeschichten entwickelt, diese szenisch umgesetzt und dann mit dem jeweiligen Medium bis zur Präsentationsreife fortentwickelt.

Ziel dieses ersten Projektes der Kampagne „Clean Screen“ sollte die Produktion eines oder mehrerer Clips sein, mit dem/denen dann in der Folge auf noch nicht verkauften Handies und auch im Kino für das Thema sensibilisiert werden soll.

In Uelzen an der dortigen Theodor-Heuss-Realschule haben sich 8 Schülerinnen und Schüler neben den Mühen ihres täglichen Schulunterrichts noch für weitere 6 Stunden pro Tag getroffen und den letzten, noch fehlenden Clip ersonnen, gedreht, geschnitten und für den Film Musik editiert. Dabei kam ein hervorragendes Ergebnis heraus. Und wenn man dann noch bedenkt, dass die Kids in dieser Woche mit Klassenarbeiten in den Hauptfächern, sowie Hausaufgaben in üblicher Größenordnung eingedeckt wurden, kann man nur sagen: „Spitzenarbeit geleistet, Leute!!!“

Die Ergebnisse dieses und der anderen WorkShops werden am 18. April 2008 im CineStar in Lüneburg gezeigt. Hierzu werden alle TeilnehmerInnen aller WorkShops dieses Projektes erneut eingeladen…

Eine spannende Präsentation mit einem netten Rahmenprogramm erwartet Euch!!!

Dieser Beitrag wurde unter Jugendliche, Kampagne, Medienkompetenz, Technik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.